Vitamin A unterstützt die Entwicklung der Spermazellen

Dat:

Vitamin A unterstützt nachweislich die Entwicklung der Spermazellen

Vitamin A besteht aus mehreren ungesättigten organischen Verbindungen, die viele Vorteile für den Körper bieten. Hierzu zählen Retinol, Retinsäuren, Retinal und diverse Provitamin-A-Carotinoide wie Beta-Carotin.

Vitamin A stärkt die Augen und das Immunsystem und spielt beim Wachstum und in der Entwicklungsphase eine wichtige Rolle. Männer benötigen dieses Vitamin zudem für einen ungestörten Ablauf der Spermatogenese.

Klinische Studie: Die Bedeutung von Vitamin A bei der Produktion von Spermazellen

Vitamin A spielt eine große Rolle bei den Signalwegen der Kernrezeptoren, die Gene in den Körpern aktivieren. 2011 veröffentlichten Zhou und seine Kollegen eine Studie zum Zusammenhang zwischen Vitamin A und den testikulären Rezeptoren 2 und 4 1Zhou, X. et.al. (2011). The orphan nuclear receptor TR4 is a vitamin A activated nuclear receptor. Journal of Biological Chemistry, Volume 286, Issue 4, (S. 2877-85).. Diese gehören zu einer Untergruppe der Waisenrezeptoren.

Sie werden als „Waisen“ bezeichnet, weil bislang nicht viel über ihre Funktion oder ihre bindenden Substanzen bekannt ist.

Im Falle der testikulären Rezeptoren 2 und 4 wird angenommen, dass sie an der Spermatogenesis beteiligt sind. Diese Rezeptoren sind auch für die Entwicklung des zentralen Nervensystems, die Lipoprotein- und Lipidregulierung sowie die Steuerung der Hämoglobinproduktion verantwortlich.

Anhand mehrerer Molekularanalysen konnten Zhou und seine Kollegen die Bedeutung von Vitamin A bei der Regulierung der testikulären Rezeptoren 2 und 4 bestätigen.

Ergebnisse

Die Studie hat ergeben:

  • TR4 ist ein ligandregulierender Kernrezeptor, der Vitamin A (Retinol) benötigt.
  • Vitamin A spielt eine wesentliche Rolle bei der Physiologie des Menschen.

Diese Studie zeigt, dass Vitamin A für die Produktion der Spermazellen benötigt wird. Ohne dieses Vitamin können die Hoden das erforderliche Signal nicht empfangen, um die Spermatogenese in Gang zu setzen und fortzusetzen. Weitere ähnliche Studien sind erforderlich, um diese Ergebnisse zu untermauern.

Vitamin A in der Nahrung

Vitamin A steckt in vielen Nahrungsmitteln. Lebensmittel, die besonders viel Vitamin A enthalten, sind Kabeljaulebertran, Leber, Süßkartoffel, Möhre, Brokkoli, Butter, Grünkohl, Spinat, Eier, Käse, Papaya, Mango, Aprikosen, Tomaten, Milch und Kürbis.

Nahrungsmittel von Tieren sind im Allgemeinen die beste Direktquelle für Vitamin A. Vegetarische Nahrungsmittel enthalten nur Baustoffe (Carotinoide), die jedoch im Körper leicht in Vitamin A umgewandelt werden können.

Zusammenfassung

Trotz unzureichender Forschung zeigen die ersten Studien, dass Vitamin A für die Produktion der Spermazellen von ausschlaggebender Bedeutung ist. Eine gesunde Tagesdosis dieses Vitamins kann die Zeugungsfähigkeit des Mannes verbessern.

Vitamin A zur Verbesserung der Sperma-DNA

Vitamin A ist ein wichtiger Nährstoff zur Verbesserung der Zeugungsfähigkeit des Mannes, doch gibt es noch viele weitere Fruchtbarkeitsnährstoffe. Vitamin A hat zwar einen positiven Effekt auf die Spermaproduktion, schützt jedoch nicht vor oxidativem Stress und stellt keine Bausteine oder Bewegungsenergie zur Verfügung.

Klinische Studien haben einheitlich gezeigt, dass

  • oxidativer Stress der größte Einzelfaktor für eine verringerte Zeugungsunfähigkeit beim Mann ist, da es zu DNA-Schäden führt 2http://humupd.oxfordjournals.org/content/14/3/243.full. Dieser lässt sich sehr effektiv mit den richtigen Antioxidantien verringern.

  • mehrere Nährstoffe in Kombination effektiver bei der Verbesserung der Zeugungsfähigkeit als einzelne Nährstoffe sind [Imhof, Martin et al., “Improvement of sperm quality after micronutritient supplementation[/mfn] , denn „eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied“.


Nahrungsergänzungsmittel für die männliche Fruchtbarkeit kombinieren viele der Nährstoffe, um eine effektiv fruchtbarkeitssteigernde Pille zu erstellen. Wir haben viele Produkte für Sie verglichen. Klicken Sie hier, um vergleichend zu lesen

Literaturverzeichnis

  • 1
    Zhou, X. et.al. (2011). The orphan nuclear receptor TR4 is a vitamin A activated nuclear receptor. Journal of Biological Chemistry, Volume 286, Issue 4, (S. 2877-85).
  • 2
    http://humupd.oxfordjournals.org/content/14/3/243.full
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

Mehr
artikel