Spermiogramm Auswertung

You are currently viewing Spermiogramm Auswertung

Was ist ein Spermiogramm?

Ein Spermiogramm wertet die grundlegenden Qualitätseigenschaften des männlichen Ejakulates inklusive der darin enthaltenen Samenzellen aus. Es dient der Beurteilung der männlichen Zeugungsfähigkeit.

Es wird meist aus zwei verschiedenen Gründen erstellt:

  • wenn bei unerfülltem Kinderwunsch der Verdacht einer Unfruchtbarkeit besteht oder
  • wenn nach einer Vasektomie sichergestellt werden soll, dass die erwünschte Sterilität erreicht wurde.

Ein Spermiogramm ist nicht dazu geeignet, um die Ursachen für eine Zeugungsunfähigkeit herauszufinden. Zudem ist zu beachten, dass ein Spermiogramm  lediglich eine Momentaufnahme der Zeugungsfähigkeit des Mannes zu einem bestimmten Zeitpunkt darstellt.

Da die Qualität des Spermas im Zeitablauf relativ sehr stark schwanken kann, sollten für eine gesicherte Diagnose mehrere Spermiogramme erstellt werden.

Analysemethoden

Es gibt zwei grundsätzlich verschiedene Untersuchungsmethoden: entweder ein Testset für zu Hause oder ärztlich vorgenommene Laboranalysen. Bei Spermiogramm Selbsttests werden nur einige wenige Eigenschaften und meist unzureichend korrekt analysiert.

Die ärztlich kontrollierte Analyse ist grundsätzlich genauer und misst meist acht bis zehn verschiedene wichtige Qualitätseigenschaften des Ejakulates.

Das zur Analyse benötigte Ejakulat kann entweder mittels Extraktion aus den Nebenhoden, Masturbation, Sammlung in einem Kondom oder bei einem Coitus Interruptus gewonnen werden. Die Art, wie der Samen gewonnen wurde, sowie die genaue Untersuchungsmethode können die Ergebnisse maßgeblich beeinflussen.

Bei der zuverlässigeren Methode der Laboranalyse wird durch Masturbation frisch gewonnenes Ejakulat meist unmittelbar und effektiv untersucht.

Was wird untersucht?

In einem Spermiogramm werden normalerweise die Parameter wie folgt erfasst:

  • Die Gesamtmenge des Ejakulats in Milliliter (weiterlesen),
  • die Spermienanzahl, bzw. -konzentration, d.h. die Anzahl an Spermien pro Milliliter Ejakulat (weiterlesen),
  • Morphologie, d.h. die Form der Spermien (weiterlesen),
  • Beweglichkeit der Spermien (Vorwärtsbeweglichkeit) (weiterlesen),
  • Konzentration der weißen Blutkörperchen (weiterlesen),
  • Fruktoseanteil im Samen (weiterlesen),
  • pH-Wert (weiterlesen),
  • Verflüssigungszeit (weiterlesen)

Die Genauigkeit der Analyseergebnisse eines Spermiogramms kann durch eine Vielzahl an Faktoren beeinflusst werden. Die Ergebnisse können im Lauf der Zeit stark von Natur aus schwanken 1.

Wird in einer Analyse eine so genannte Subfertilität festgestellt, sollte dieses Ergebnis daher mit mindestens zwei weiteren Analysen ungefähr 2 bis 4 Wochen nach dem ersten Ergebnis bestätigt werden 2.

Bedeutung für die Zeugungsfähigkeit

Aufgrund der komplexen Struktur menschlichen Fortpflanzung stellen die typischerweise in einem Spermiogramm untersuchten Eigenschaften nur ein Ausschnitt der Faktoren zur Samenqualität dar.

Es wird davon ausgegangen, dass bis zu 30 % der Männer mit einem normalen Analyseergebnis im Spermiogramm trotzdem unter einer gestörten Spermienfunktion leiden 3 und daher immer noch Probleme haben, Kinder zu zeugen. Umgekehrt kann es Männern mit schlechten Analyseergebnissen im Spermiogramm ohne Probleme gelingen, Vater zu werden, da auch eine geringe Wahrscheinlichkeit groß genug sein kann 4

Gemäß den NICE-Richtlinien liegt eine “leichte Sterilität beim Mann” vor, wenn bei 2 oder mehr Spermiogrammen eine oder mehrere Qualitätseigenschaften unter dem 5-Prozentbereich liegen, d.h. in den untersten 4 % der Normalverteilung. In diesem Fall schätzen die Richtlinien die Chancen für eine natürlich mittels Geschlechtsverkehr eintretende Schwangerschaft innerhalb von 2 Jahren ähnlich wie bei Menschen mit leichter Endometriose ein 5.

Schlussfolgerung

Obwohl ein einzelnes Spermiogramm nicht abschließend aussagekräftig ist, ist es doch ein maßgeblicher Schritt bei der Beurteilung der männlichen Zeugungsfähigkeit und damit der gesamten Möglichkeit eines Paares, Kinder zu bekommen.

Dabei ist es weiterhin unbedingt notwendig, dass beide Partner sowohl über den Wert der in der Analyse gegebenen Informationen aufgeklärt werden, also auch darüber, wo die Untersuchung an ihre Grenzen stößt.

Wie lässt sich die männliche Zeugungsfähigkeit auf natürlichem Wege steigern


Nahrungsergänzungsmittel für die männliche Fruchtbarkeit kombinieren viele der Nährstoffe, um eine effektiv fruchtbarkeitssteigernde Pille zu erstellen. Wir haben viele Produkte für Sie verglichen. Klicken Sie hier, um vergleichend zu lesenDie Spermienproduktion ist gegenüber externen Faktoren überaus anfällig. Dazu gehören Traumata (Hitze, physische Gewalteinwirkung), Bereitstellung von Energie und Nährstoffen für die im Aufbau befindlichen Zellen sowie von freien radikalen erzeugter oxidativer Stress.

Wissenschaftliche Studien haben mehrheitlich ergeben, dass oxidativer Stress der maßgebliche Faktor bei einer verringerten Zeugungsfähigkeit beim Mann und einer DNA-Schädigung ist und dass sich dieses Problem recht einfach in den Griff bekommen lässt.

Weiterhin konnten hunderte von Studien schlüssig nachweisen, dass die Spermienqualität durch die Einnahme bestimmter Antioxidantien und Mikronährstoffen, wie beispielsweise Aminosäuren und L-Carnitin, deutlich verbessert werden kann.

Wer sollte Mikronährstoffe zu sich zu nehmen?

Kinderwunschspezialisten empfehlen eine ergänzende Einnahme von Mikronährstoffen sowohl für Männer als auch Frauen zur Vorbereitung auf eine künstliche Befruchtung oder eine andere Kinderwunschbehandlung. Wegen ihrer nachgewiesenen Wirksamkeit und da es sich um natürliche konzentrierte Nahrungsmittel handelt, werden sie auch zunehmend grundsätzlich Männern mit Kinderwunsch empfohlen, besonders wenn diese 35 Jahre oder älter sind.

Was sind die Vorteile?

  • Mit weniger als 50 Euro sind die Ausgaben für Mikronährstoffe zur Unterstützung der männlichen Zeugungsfähigkeit gering. Dies gilt besonders, wenn man diese Kosten den hohen und nicht kalkulierbaren Kosten künstlicher Befruchtungsbehandlungen, sowie den indirekten Kosten, bis eine Schwangerschaft eintritt, gegenüberstellt.
  • Die Nährstoffe verbessern alle maßgeblichen Parameter der Spermienqualität: Anzahl, Beweglichkeit und Morphologie sowie Volumen. Außerdem wird die DNA vor oxidativen Schädigungen geschützt.
  • Die Inhaltsstoffe sind sichere und in ihrer Wirksamkeit bewährte natürlich Substanzen wie Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren. Es sind keine Nebenwirkungen zu befürchten.
  • Die Nährstoffe haben zusätzliche positive Eigenschaften, z. B. tragen sie zur Verbesserung des Immunsystems bei.


Nahrungsergänzungsmittel für die männliche Fruchtbarkeit kombinieren viele der Nährstoffe, um eine effektiv fruchtbarkeitssteigernde Pille zu erstellen. Wir haben viele Produkte für Sie verglichen. Klicken Sie hier, um vergleichend zu lesen

Literaturverzeichnis

  1. “Adequate Analysis Frequency”. Kokopelli Technologies. 2007. Stand 11.08.2007″[]
  2. “Weschler, Toni (2002). “Taking Charge of Your Fertility”(Überarbeitete Ausgabe). New York: HarperCollins. p. 189. ISBN 0-06-093764-5″[]
  3. “Understanding Semen Analysis. Stonybrook, Staatliche Universität von New York. 1999. Stand 05.08.2007”[]
  4. Essig, Maria G.; Herausgegeben von Susan Van Houten und Tracy Landauer, überarbeitet von Martin Gabica und Avery L. Seifert (2007-02-20). “Semen Analysis”Healthwise. WebMD. Stand 08.05.2007″[]
  5. Fruchtbarkeit: Beurteilung und Behandlung von Menschen mit Empfängnisproblemen[]

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.