Vitamin C ist für die Fortpflanzung wichtig

Dat:

Wenn die DNA in den Spermien von freien Radikalen angegriffen wird, kann dies für die männliche Zeugungsfähigkeit von großem Nachteil sein. Vitamin C kann diesen durch freie Radikale erzeugten oxidativen Stress verringern und für eine bessere Fruchtbarkeit sowie bei Mann, als auch der Frau sorgen.

Vitamin C ist ein essentieller Nährstoff für unsere Gesundheit. Auch unter der Bezeichnung Ascorbinsäure bekannt, ist es an einer Vielzahl von enzymatischen Reaktionen beteiligt.

Vitamin C ist in erster Linie für ein gesundes Abwehrsystem wichtig, spielt jedoch auch eine große Rolle bei der Fruchtbarkeit bei Männern, sowie Frauen.

Klinische Studie: Vitamin C unterstützt die Zeugungsfähigkeit des Mannes

Das Seminalplasma des Ejakulats enthält meist hohe Mengen an Vitamin C. Es wurde vermutet, dass eine hohe Menge von Ascorbinsäure erforderlich ist, um die hochempfindlichen Spermien vor freien Radikalen zu schützen.

Denn: Vitamin C neutralisiert die schädigende Aktivität der freien Radikale und sorgt für die Gesundheit der heranwachsenden und reifen Spermien.

Eine Studie von 2009 demonstrierte die Bedeutung von Vitamin C auf Faktoren, die einer Sterilität entgegenwirken. Colagar und Marzony analysierten die Konzentration der Ascorbinsäure im Seminalplasma fruchtbarer und unfruchtbarer Männer 1„Colagar, A. and Marzony, E. (2009). <em>Ascorbic Acid in Human Seminal Plasma: Determination and Its Relationship to Sperm Quality</em>. Journal of Clinical Biochemistry and Nutrition, Volume 45, Issue 2, S. 144-49.“.

Mit dieser Studie sollte der Zusammenhang zwischen Vitamin C und der Beweglichkeit, Anzahl und Morphologie der Spermien ermittelt werden. Es wurden Samenproben von 46 fruchtbaren Männern (25 Raucher und 21 Nichtraucher) und 55 sterilen Männern (23 Rauchern und 32 Nichtrauchern) analysiert.

Ergebnisse

Das Forscherteam kam zu folgenden Ergebnissen:

  • Im Vergleich zu den sterilen Probanden konnte bei den fruchtbaren Probanden eine deutlich höhere Konzentration an Ascorbinsäure im Seminalplasma nachgewiesen werden. Diese Ergebnisse galten sowohl für Raucher als auch für Nichtraucher.
  • Bei den Nichtrauchern wurde ein noch höherer Anteil an Ascorbinsäure im Seminarplasma, als bei Rauchern erkannt.
  • Die Ascorbinsäure im Seminalplasma war bei sterilen Probanden wesentlich niedriger als bei fruchtbaren Probanden.
  • Die Konzentration der Ascorbinsäure im Seminalplasma bei fruchtbaren und sterilen Probanden verhielt sich proportional zum Anteil der normalgebauten Spermatozoen.

Tatsächlich zeigte schon eine Studie von 2004 auf, dass Ascorbinsäure bis zu 65 % schädigende Aktivität von freien Radikalen im Seminarplasma abfangen kann 2„Agarwal, A. <em>et.al</em>. (2004). <em>Role of antioxidants in treatment of male infertility</em>. Reproductive Biomedicine Online, Volume 8, Issue 6, S. 616-27.“. Der Schutz der Spermienentwicklung und die Verbesserung der Fruchtbarkeit hängt daher stark von der Einnahme einer ausreichenden Tagesdosis an Vitamin C ab.

Bei Vitamin-C-Mangel kann es bei den Spermien zu einer verringerten Anzahl und Beweglichkeit sowie zu verstärkten morphologischen Veränderungen kommen.

Klinische Studie: Die Wirkung von Vitamin C auf die Fruchtbarkeit der Frau

Die starke antioxidative Wirkung der Ascorbinsäure ist auch für die weibliche Fruchtbarkeit von großer Bedeutung, denn sie soll ein wichtiger Faktor im Falle einer ausbleibenden Schwangerschaft sein und kann den Verlauf einer gesunden Schwangerschaft beeinflussen 3„Ruder, E. et.al (2008). Oxidative stress and antioxidants: exposure and impact on female fertility. Human Reproduction Update, Volume 14, Issue 4, S. 345-57.“. Die Einnahme von ausreichend Vitamin C kann daher hilfreich sein, um den oxidativen Stress zu verringern und die Fruchtbarkeit der Frau zu verbessern.

Es wurde daher in einer Studie von 2003 untersucht, inwiefern Vitamin C Frauen helfen kann, die auf Unfruchtbarkeit behandelt werden 4„Crha, I. <em>et.al.</em> (2003). <em>Ascorbic acid and infertility treatment</em>. Central European Journal of Public Health, Volume 11, Issue 2, S. 63-7.“. Es sollte erkannt werden, welche Auswirkung eine Vitamin-C-Kur auf Frauen mit einem IVF/ET-Verfahren hat. Insgesamt nahmen 76 Frauen an dieser Studie teil. Die eine Hälfte von ihnen (38 Personen) waren Raucher, die andere Hälfte Nichtraucher. Jeweils die Hälfte davon (19 Raucher und 19 Nichtraucher) nahm jeden Tag 500 mg Vitamin C zu sich. Die restlichen Probanden fungierten als Kontrollgruppe.

Ergebnisse

Das Forscherteam kam zu folgenden Ergebnissen:

  • Bei Frauen der Kontrollgruppe wurde deutlich weniger Vitamin C in den Follikeln nachgewiesen als bei Frauen, die Vitamin C einnahmen (5.04 +/- 2.85 mg/l im Vergleich zu 8.98 +/- 5.09 mg/l).
  • Bei Nichtrauchern hatte das Vitamin C eine größere Wirkung. Die Schwangerschaftsrate der Nichtraucher lag signifikant höher (44,7 % im Vergleich zu 13,2 %).

Diese Studie demonstriert die Bedeutung von Ascorbinsäure für die Fruchtbarkeit der Frau. Sie offenbarte auch, wie das Rauchen einen negativen Einfluss auf die Fruchtbarkeit und die Empfängnis haben kann.

Vitamin C in der Nahrung

Obst und Gemüse enthalten im Allgemeinen viel Vitamin C. Einige Nahrungsmittel sind besonders gute Vitamin-C-Spender. Hierzu zählen Erdbeeren, Guaven, Zitronen, Kiwis, Paprikas, Tomaten, Erbsen, Brokkoli, Blattgemüse und Papaya.

Zusammenfassung

Aufgrund der starken antioxidativen Wirkung ist Vitamin C sowohl für Frauen als auch für Männer ein wichtiges Fruchtbarkeitsvitamin. Vitamin C kann vor freien Radikale schützen und die Empfängnisrate verbessern.

Vitamin C verbessert die Morphologie der Spermien und schützt die DNA

Vitamin C ist ein wichtiger Nährstoff für mehr Zeugungsfähigkeit beim Mann. Es gibt jedoch noch weitere Fruchtbarkeitsnährstoffe. Klinische Studien haben ergeben, dass:

  • oxidativer Stress der größte Einzelfaktor für eine verringerte Zeugungsfähigkeit beim Mann ist, da er zu DNA-Schäden führt 5http://humupd.oxfordjournals.org/content/14/3/243.full. Dieser lässt sich sehr effektiv mit den richtigen Antioxidantien bekämpfen.

  • mehrere Nährstoffe in Kombination effektiver bei der Verbesserung der Zeugungsfähigkeit als einzelne Nährstoffe sind 6„Imhof, Martin et al., “Improvement of sperm quality after micronutritient supplementation , denn „eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied“.

Nährstoffe zur Verbesserung der Morphologie der Spermien


Nahrungsergänzungsmittel für die männliche Fruchtbarkeit kombinieren viele der Nährstoffe, um eine effektiv fruchtbarkeitssteigernde Pille zu erstellen. Wir haben viele Produkte für Sie verglichen. Klicken Sie hier, um vergleichend zu lesen

Literaturverzeichnis

  • 1
    „Colagar, A. and Marzony, E. (2009). <em>Ascorbic Acid in Human Seminal Plasma: Determination and Its Relationship to Sperm Quality</em>. Journal of Clinical Biochemistry and Nutrition, Volume 45, Issue 2, S. 144-49.“
  • 2
    „Agarwal, A. <em>et.al</em>. (2004). <em>Role of antioxidants in treatment of male infertility</em>. Reproductive Biomedicine Online, Volume 8, Issue 6, S. 616-27.“
  • 3
    „Ruder, E. et.al (2008). Oxidative stress and antioxidants: exposure and impact on female fertility. Human Reproduction Update, Volume 14, Issue 4, S. 345-57.“
  • 4
    „Crha, I. <em>et.al.</em> (2003). <em>Ascorbic acid and infertility treatment</em>. Central European Journal of Public Health, Volume 11, Issue 2, S. 63-7.“
  • 5
    http://humupd.oxfordjournals.org/content/14/3/243.full
  • 6
    „Imhof, Martin et al., “Improvement of sperm quality after micronutritient supplementation
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

Mehr
artikel