Was ist der Sperma pH-Bereich bei Menschen?

Die pH-Skala misst, wie sauer oder basisch eine Substanz ist. Sie reicht von 0 bis 14. Der pH-Wert von destilliertem Wasser beträgt 7 und wird als neutral bezeichnet. Ein pH-Wert unter 7 ist sauer und ein pH-Wert über 7 ist basisch.

Für menschliches Sperma führt WebMD einen etwas größeren, normalen pH Bereich von 7.1-8.01 auf als der Normwert der WHO von 7.2-7.82.

Ein pH-Wert außerhalb des Normalbereiches schädigt die Spermien2, da eine zu saure oder zu basische Umgebung sich nachteilig auf die Fähigkeit der Spermazellen zum Schwimmen und Befruchten einer Eizelle auswirkt.

FOR HUMAN SPERM, WEBMD LISTS A SLIGHTLY WIDER NORMAL PH RANGE OF 7.1-8.0 THAN THE NORMAL WHO CRITERIA OF 7.2-7.8
  • Ein niedrigerer (saurer) pH-Wert von unter 7.2 kann darauf hinweisen, dass eine oder beide Samenbläschen (auch Bläschendrüsen genannt) blockiert sind.
  • Ein höherer (basischer) pH-Wert von über 8 kann auf eine Infektion hinweisen.

Anatomie: Wo ist die Bläschendrüse / das Samenbläschen?

Die Bläschendrüse ist beim Mann paarig angelegt und liegt im Bereich des Beckens nahe der Prostata. Sie ist etwa fünf Zentimeter lang und besteht aus einem einzigen 15 Zentimeter langen, mehrfach gewundenem Gang mit einem weiten Lumen. Sie Bläschendrüse produziert ein alkalisches Sekret, das reich an Fructose ist und etwa 70 % des flüssigen Anteils des Spermas ausmacht.

Forschung legt nahe, dass der „Normal“-Bereich der WHO zu gering ist

Eine Studie im Jahr 1993 maß den pH-Wert der Ejakulate von 207 Männern aus Paaren, die sich einer Behandlung wegen Unfruchtbarkeit unterzogen. Der pH-Wert wurde innerhalb von 30 und 60 Minuten nach der Ejakulation sowohl mit pH-Papier als auch mit dem pH-Meßgerät bestimmt. Die durchschnittlichen pH-Werte waren durchgängig deutlich über 8.0, ungeachtet der Analysemethode und der Zeit nach der Ejakulation. Da ein Spermiogramm Teil der klinischen Untersuchung von männlicher Unfruchtbarkeit ist und die pH-Messung mit einbezieht, legen die Ergebnisse nahe, dass der Bereich der Normwerte weiter überprüft werden muss4.

Wege zur Steigerung der männlichen Fruchtbarkeit

Im Gegensatz zur Frau, deren Fruchtbarkeit im Wesentlichen altersbedingt ist, kann der Mann viel tun, um seine Fruchtbarkeit zu verbessern. Dies beinhaltet Entscheidungen zum Lebenswandel, wie etwa der Verzicht auf Fastfood, Nikotin und Alkohol sowie regelmäßige Bewegung, erholsamer Schlaf und das Vermeiden von Stress.

Darüber hinaus haben wissenschaftliche Studien gezeigt, dass durch die Einnahme folgender Nahrungsergänzungsmittel eine Steigerung der Spermienzahl erreicht werden kann:

  • Aminosäuren, wie Arginin und Carnitin
  • Antioxidantien, wie etwa Glutathion und Co-Emzym Q10
  • Metallische Spurenelemente, wie Zink und Selen
  • Vitamine, wie etwa A, B9 (Folsäure), C, D und E
  • Extrakte, wie etwa Pinienrindenextrakt (Pycgnogenol)

Diese Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente sind natürlich vorkommende Nährstoffe, weswegen sind keine Nebenwirkungen zu erwarten sind.

Im Gegenteil, die Steigerung der Zufuhr solcher Mikronährstoffe sorgt für signifikante gesundheitliche Vorteile, wie etwa eine Stabilisation des Immunsystems, eine positive Wirkung auf das Herzkreislauf System, sowie der Gesundheit von Haut und Haaren.

Es gibt daher keinen medizinischen Grund, der gegen die Umsetzung einer mikronährstoffreichen Ernährung für ein halbes oder ganzes Jahr spricht.

Nahrungsergänzungsmittel für die männliche Fruchtbarkeit kombinieren viele der Nährstoffe, um eine effektiv fruchtbarkeitssteigernde Pille zu erstellen.

Wir haben viele Produkte für Sie verglichen.

Literatur

  1. „Essig, Maria G.; Edited by Susan Van Houten and Tracy Landauer, Reviewed by Martin Gabica and Avery L. Seifert (2007-02-20). „Semen Analysis“. Healthwise. WebMD. Retrieved 2007-08-05.“
  2. „Understanding Semen Analysis“. Stonybrook, State University of New York. 1999. Retrieved 2007-08-05″
  3. „Understanding Semen Analysis“. Stonybrook, State University of New York. 1999. Retrieved 2007-08-05″
  4. „http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9675619“
Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

löschenSenden